Allgemeine Geschäftsbedingungen

Lieber Gast,

es ist leider unumgänglich, für kurze Zeit Ihre Aufmerksamkeit auf das nachfolgende "Kleingedruckte", also auf unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zu richten. Diese regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns. Sie sollten wissen, welche Leistungen wir erbringen, wofür wir einstehen und welche Verbindlichkeiten Sie uns ge- genüber haben. Insbesondere bei Abbestellung von reservierten Zimmern und Leistungen gibt es leider anschließend manchmal für beide Seiten unerfreuliche Telefonate oder Briefwechsel. Grundlage für unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die Geschäftsbedingungen im Hotelgewerbe des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes e.V. (DEHOGA), die wir zu Ihren Gunsten in einigen Punkten abgeändert haben.

1. Abschluß des Vertrages

1.1. Wird ein Hotelzimmer bestellt, zugesagt oder kurzfristig bereit gestellt, so ist ein Gastaufnahmevertrag zustande gekommen.

1.2. Ist der Besteller/der Anmelder Vollkaufmann, so haftet er selbst für alle vertraglichen Verpflichtungen und für die von ihm angemeldeten Gästen/Teilnehmern. Bei Anmeldung von mehreren Personen, insbesondere Gruppen, soll im beidseitigen Interesse die Zimmerliste mindestens eine Woche vor Ankunft im Hotel zur Verfügung stehen.

1.3. Verpflichtung des Gastwirtes ist es, das Zimmer entsprechend der Bestellung bereitzuhalten. Verpflichtung des Gastes ist es, den Preis für die Zeit (Dauer) der Bestellung des Hotelzimmers zu bezahlen.

2. An- und Abreise

2.1. Ohne anderslautende Abmachung ist der Zimmerbezug (Check in) nicht vor 15.00 Uhr des Anreisetages möglich, und die Zimmerrückgabe (Check out) hat bis 10.30 Uhr des Abreisetages zu erfolgen. Bei Abreise bis 18.00 Uhr ist der halbe Zimmerpreis, nach 18.00 Uhr der volle Zimmerpreis zu zahlen.

2.2. Reservierte Zimmer müssen bis 18.00 Uhr des Anreisetages bezogen werden. Ist dies nicht geschehen, kann das Hotel über das Zimmer verfügen, sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde.

3. Leistungen und Preise

3.1. Welche Leistungen vertraglich vereinbart worden sind, ergibt sich aus der Ausschreibung in der jeweils gültigen Preisliste (Tarif) und aus den Angaben der Reservierungsbestätigung, die darauf Bezug nimmt. Soweit es in der Preisliste nicht anders ausgeschrieben ist, umfasst der Preis Beherbergung und gebuchte Verpflegung.

3.2. Erhalten Sie bei Vollpension am ersten Tag im Hotel ein Mittagessen, so endet die Leistung mit dem Frühstück, beginnt sie mit dem Abendessen, so endet sie mit dem Mittagessen. Bei Halbpension wird im Allgemeinen das Abendessen serviert, wenn nicht anders vereinbart.

3.3. Eine Rückvergütung bestellter und bezahlter jedoch nicht in Anspruch genommener Leistungen ist nicht möglich; ebenso ein Umtausch oder eine Aufrechnung.

3.4. Verbindlichkeit von Angeboten

3.4.1. Die ausgezeichneten Preise verstehen sich einschließlich Bediengeld , jedoch ohne die jeweilige Kurtaxe. Wenn nicht in der Preisliste ausdrücklich anders erwähnt, gelten die Preise pro Person und Nacht.

3.4.2. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluß und Leistungserstellung vier Monate, so behält sich das Hotel das Recht auf Preisänderung vor ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen.

3.4.4. Leistungen sogenannter Vertragspartner des Hotels (z.B. Busunternehmen, Kosmetikstudio, Flugschulen etc.) werden im Namen und Rechnung derjenigen Firma angeboten und berechnet.

3.4.5. Sämtliche Preisauszeichnungen und Vereinbarungen gelten in Euro.

4. Rücktritt durch den Gast/Besteller

4.1. Sämtliche Rücktritte müssen in Schriftform vorliegen.

4.2. Ein Rücktritt ist bis zum 30. Tag vor der Anreise ohne Stornierungsgebühren möglich.

Stornierungsgebühren:

bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn/Anreise   5% der Gesamtsumme
bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn/Anreise   15% der Gesamtsumme
bis 1 Wochen vor Veranstaltungsbeginn/Anreise   40% der Gesamtsumme
bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn/Anreise   60% der Gesamtsumme
am gleichen Tag   100% der Gesamtsumme

4.3. Das Hotel ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anders- weitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden.

5. Rücktritt durch das Hotel

5.1. Das Hotel kann nicht einseitig von dem geschlossenen Vertrag zurücktreten. Ausnahmen sind höhere Gewalt und Streik.

5.2. Das Hotel verpflichtet sich, bei Nichtbereitstellung des Zimmers dem Gast ein zumindest gleichwertiges Zimmer in einem anderen Hotel der zumindest gleichen Kategorie zur Verfügung zu stellen.

6. Allgemeines

6.1. Mit dem Erscheinen dieser allgemeinen Geschäftsbedingung verlieren alle früheren ihre Gültigkeit. Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

6.2. Mündliche Abreden werden erst wirksam, wenn sie vom Hotel schriftlich bestätigt worden sind.

6.3. Der Gast/Besteller ist damit einverstanden, daß die im Meldeschein gemachten Angaben und statistischen Werte seines Aufenthaltes vom Hotel in einer elektronischen Datenverarbeitung gespeichert werden.

6.4. Der Gast/Besteller erkennt mit seiner Buchung die Geschäftsbedingungen an.

6.5. Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrage und seiner Erfüllung wird, soweit rechtlich zulässig, die Zuständigkeit des Gerichtes am Betriebsort vereinbart.

6.6. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages oder dieser Bedingungen berührt nicht die Wirksam- keit der obigen Vereinbarung.